Spielberichte -  Saison 2016/17 (Rückrunde)


SV Teutonia Überruhr - FC BG Überruhr II.  1:3 (0:2)

 

Classico an der Überruhrstraße!

(Ein Spielbericht von Sascha Tautges)

 

Ich hab einmal von der Regel gehört: Trainer sollen keine Spielberichte schreiben! Es gibt allerdings Spieltage die so einige Regeln brechen. Aber der Reihe nach …

Nach einer durchwachsenen Saison, mit einigen Höhen und auch Tiefen, begann am 11.12.2016 bereits die Rückrunde in der Kreisliga B Süd.

Die Hinrunde noch mit einer Niederlage gegen Steele begonnen, sah es lange im ersten Rückrundenspiel so aus als sollten sich  die Ereignisse wiederholen. Bereits nach 21 Minuten lagen wir verdient mit 0:2 hinten.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang uns dann aber der Anschlusstreffer zum 1:2. Kaum nach Wiederanpfiff erzielten wir dann, psychologisch denkbar günstig den Ausgleich.

Wir übernahmen die Kontrolle des Spiels und folgerichtig auch die 3:2 Führung und konnten sogar auf 4:2 erhöhen.

Durch eine gelb – rote Karte dezimiert, gelang dem Gegner dann leider sowohl das 4:3 als auch in sprichwörtlich letzter Sekunde der 4:4 Endstand.

Dieses Spiel war geprägt von tragischen Helden. So kann man der Mannschaft attestieren, dass Sie nach 0:2 Rückstand klasse Moral bewies und den Gegner in der zweiten Hälfte der Partie an die Wand spielte, aber leider auch einen Elfmeter vergab, sich eine unnötige gelb – rote Karte einfing und in letzter Sekunde durch einen Blackout um die Früchte ihrer Bemühungen brachte. Allerdings verhalf dem Gegner auch ein Wechselfehler meinerseits zum Anschlusstreffer.

 

Nun aber zum eigentlichen Spektakel und einem DER Höhepunkte dieser bisherigen Saison:

Wer Blau-Gelb Überruhr kennt, kennt auch die Rivalität zu Teutonia Überruhr. In den letzten Aufeinandertreffen der Blauen und der Schwarz – Gelben, konnte weder die Erstvertretung als auch wir einen Dreier gegen die Teutonen einfahren. Von dem Debakel im Hinspiel ganz zu schweigen.

Mit einem 3:9 im Gepäck und auf den Schultern dachten wohl einige, dass es nur eine Frage der Höhe des Sieges des Tabellen Zweiten gegen uns sein wird.

Leider mussten wir auf einige Spieler verletzungsbedingt oder wegen einer Sperre verzichten. Unser Matchplan sah vor, die Räume für die extrem schnellen Außenstürmern von Teutonia so eng wie möglich zu machen, so entschieden wir uns für die beiden „Kampfschweine“ Lars und Hansen auf rechts und links. Das Mittelfeld verstärkten wir mit Yawad und Ilker auf der Doppelsechs. Die Torfabrik (16 Treffer) von Teutonia sollten Dimi und Selcuk als Manndecker eliminieren und für die nötige Übersicht und Erfahrung war Ümit in der Dreierkette verantwortlich. Offensiv bildeten Emrah, Eros und Kevin das magische Dreieck - So zumindest der Plan.

 

Wie Otto Rehakles schon sagte: kontrollierte Offensive! Ich prognostizierte der Mannschaft eine Vielzahl von Zuschauern, aber als wir den gegnerischen Platz betraten, staunten wir nicht schlecht: Auf der einen Seite „gut aufgelegte“ Fans von Teutonia Überruhr, die keinen Hehl daraus machten, dass der Gewinner des Derbys bereits vor Anpfiff fest steht. Aber auf der Seite des Gastes, eine genauso große Anzahl von BGÜ Anhängern.

Im Spielberichte wurden 50 Zuschauer verewigt, tatsächlich schwankten die Schätzungen zwischen 120 – 140 Gästen. An dieser Stelle: Danke für eure Unterstützung!!! Ihr wart der wichtige 12. Mann.

Scheinbar war dieses Aufeinandertreffen auch für Teutonia ein Jahreshighlight, denn man konnte mit Reibekuchen und anderen Speisen aufwarten um seine Anhängerschaft zu mobilisieren, wenn es auch „nur gegen die Zweitvertretung von BGÜ“ ging.

 

Von Beginn an war in der Kabine ein Knistern und eine hohe Konzentration unserer Mannschaft zu spüren.

Auch die Körpersprache unserer Spieler war nicht wie vermutet, die einer ängstlichen Mannschaft. Sondern eher die eines verwundeten Löwen mit breiter Brust.

Mit Anpfiff war jedem der zahlreichen Gäste klar, dies wird kein Schaulaufen des Tabellen zweiten.

Der Plan ging auf: Hinten standen wir stabil und übernahmen nach und nach die Führung des Spiels.

Relativ schnell konnte man eine spielerische Überlegenheit feststellen, die so nicht zu erwarten war.

Dementsprechend ließen die ersten Torchancen auch nicht allzu lange auf sich warten.

Überrascht von unserer Dominanz wurden die Zweikämpfe vom Gegner nun härter, aber nicht unfair geführt. Aus der Entspanntheit des sicheren Siegers wurde es nun auch auf den Rängen, nennen wir es mal: „unruhiger“!

In der 34. Minute war es dann soweit, Kevin Maskow nährte mit dem 1:0 nach toller Vorarbeit die Hoffnung aller Blau-Gelben auf ein gutes Resultat am heutigen Spieltag. Das Erstaunen und die Überraschung des Gegners konnte man förmlich fühlen und so kam es, dass wir dieses Vakuum beim Gegner für uns nutzten und in der 37. Minute erneut durch Kevin auf 2:0 erhöhten.

Jetzt war auch die letzte Stimme des Teutonen Anhangs verstummt.

In der zweiten Halbzeit nahm der Druck der Gastgeber dann zu, ohne sich klare Torchancen rauszuspielen, die überragende Leistung der Mannschaft hat dann auch Kraft gekostet. Dennoch konnte Teutonia einen Abpraller durch einen satten, unhaltbaren Schuss in den Giebel, den Anschlußtreffer in der 64. Minute zum 1:2 markieren.

So gingen unsere Spieler bis an die Grenzen und überzeugten in den letzten 30 Minuten durch Leidenschaft, Engagement und Kampf bis an die Schmerzgrenze. Auch wenn unsere enorme Investition langsam ihren Tribut einforderte gelang uns in diesem Spiel, das immer wieder trainierte Umschaltspiel, hervorragend.

Auch als Emrah, nach sehr guter Leistung, für Dom der die Defensive stärken sollte, den Platz verließ blieben wir gefährlich. 

So auch in der 76. Spielminute:

Abgefangener Ball; umschalten auf Angriff; in drei Stationen in die Spitze gespielt; Kevin und Eros gegen den Rest der Welt; Querpass; geniale Mitnahme; Tor! So einfach und doch so schön kann Fußball sein!

Die letzten zehn Minuten verstärkte Alex Rudmann, durch seine Einwechslung das Mittelfeld und sorgte für frischen Schwung. Dann war es endlich so weit:

Unter tosendem Applaus pfiff der Schiri das Spiel ab und unser Sieg war besiegelt!

Nach so einem Spiel gibt es erneut eine Regel, die da heißt: Man kann niemanden hervorheben.

Denn die geschlossene Mannschaftsleistung, unsere Leidenschaft, die Disziplin sich an den Matchplan zu halten, das unterstützende Miteinander und der Support derer die nicht spielen durften oder konnten, all das führte zu einer großartigen geschlossenen Mannschaftsleistung. Aber wir waren ja bei Regeln brechen:

Unser Neuzugang zwischen den Pfosten: Pascal Schmickt alias „Kalle“ stand zum ersten Mal für uns auf dem Platz und machte seinen Einstand nicht nur sehr gut sondern hielt uns mit dem entschärfen eines unhaltbaren Balles im Spiel.

Alles in Allem werden wir alle die Weihnachtstage etwas unbeschwerter und ein bisschen fröhlicher feiern können, denn die Regel des in Teutonia nicht bestehen können ist endlich gebrochen.

Wie der berühmte Nitrorakles einmal sagte: „Die II. Mannschaft von Blau-Gelb Überruhr hat es sich nicht nehmen lassen die I. Mannschaft von Teutonia auf hervorragende Weise und hochverdient 3:1 zu schlagen!!!

In diesem Sinne: Allen Blau-Gelben ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

 

BGÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜ


Spielberichte -  Saison 2016/17 (Hinrunde)


FC BG Überruhr II. - SuS Niederbonsfeld II. 3:2 (2:2)

 

BGÜ II mit Last-Minute-Sieg!

Unsere Zweitvertretung unter der Leitung von Sascha Tautges und Manuel Navarro holten den zweiten Sieg in Folge und hielten drei wichtige Punkte in Überruhr. Nach einer komfortablen 2:0 Führung durch Manuel Fleischer und Maik Sverepa, der sein erstes Spiel nach langer Verletzung bestreiten konnte, hatten unsere Mannen die Möglichkeit die Führung auszubauen und das Spiel schnell zu entscheiden. Leider wurden diese guten Chancen nicht genutzt und das Spiel lief plötzlich in die andere Richtung. So schaffte es der Gast aus Niederbnsfeld noch in der ersten Halbzeit auszugleichen. Nach der Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit besten Chancen auf beiden Seiten. In der 90 Minute erzielte Kevin Maskow mit einem satten Linksschuss den erlösenden und viel umjubelten 3:2 Siegtreffer.

Fazit: Kein unverdienter Sieg für unsere Mannschaft, die es aber unnötig spannend machte.


Spielberichte -  Saison 2015/16 (Rückrunde)

Heisinger SV II - FC BG Überruhr II  4:4 (-:-)

 

Art: Meisterschaft

Datum: 13.03.2016 - 15.00 Uhr

Spielort: Uhlenstrasse - Kunstrasen

 

Aufstellung:
-

-

-

-

 

Bank:

-

 

Wechsel:

-

 

Torschützen BGÜ:

-

 

Spielbericht:

Folgt...

 


SV Teutonia Überruhr - FC BG Überruhr II  5:3 (4:0)

 

Art: Meisterschaft

Datum: 06.03.2016 - 15.00 Uhr

Spielort: Mentingsbank - Asche

 

Aufstellung:
-

-

-

-

 

Bank:

-

 

Wechsel:

-

 

Torschützen BGÜ:

-

 

Spielbericht:

Folgt...

 


FSV Kettwig II - FC BG Überruhr II  2:1 (2:1)

 

Art: Meisterschaft

Datum: 28.02.2016 - 12.30 Uhr

Spielort: Ruhrtalstrasse - Asche

 

Aufstellung:
- Issa H. (22)

- Gaspers (2), Abbas (11), Özyurt (15), Schwering (18)

- Özdemir (6), Sakal (8), Runkel (10), El Khattabi (14)

- Thomas (9)

 

Bank:

- Kupa (12), Scholz (17)

 

Wechsel:

- Scholz für El Khattabi (46.min), Kupa für Runkel (63.min)

 

Torschützen BGÜ:

- Runkel (33.min)

 

Spielbericht:

An diesem Sonntag sollte endlich der Knoten platzen, damit die Mannschaft nicht aus ihrer "Wohlfühlzone" im gesicherten Mittelfeld in die Nähe der Abstiegsränge rutscht. Auf einem völlig aufgeweichten und umgewühlten Ascheplatz an der Ruhrtalstrasse war diesem Ziel aber spielerisch nicht beizukommen. Dieser Untergrund war Gift für unsere Truppe. Dem Gegner kam dieses Geläuf aber entgegen. Unsere Reserve fand nie richtig ins Spiel und wenn doch einmal Ansätze da waren, grätschte der Gegner dazwischen und unterband ein ordentliches Spiel. Die Mannschaft leistete sich jede Menge Fehlpässe und entwickelte überhaupt keine Durchschlagskraft nach vorne. Der Gegner machte das besser und nutzte eine Chance zur frühen Führung. Bezeichnend, das ein Elfmeter her halten mußte um zum Ausgleich zu kommen. Christian Runkel verwandelte diesen Strafstoß sicher. Mehr positives gibt diese Halbzeit allerdings nicht her. Kurz vor der Pausenpfiff gingen die Gastgeber sogar erneut in Führung. Am anfänglichen Willen in den zweiten "45 Minuten" das Spiel noch zu drehen haperte es nicht, aber schon schnell blieb dieses Unterfangen wieder in unzähligen Pfützen und Matschlöchern hängen. "Blau-Gelb" verzettelte sich in zu vielen Einzelaktionen, der Gegner zerstörte das Spiel, wo auch immer er konnte und brachte die Führung über die Zeit. Nächste Woche geht es zum letzten Ortsderby auf Asche zur Mentingsbank. Gegen die "Erste" der Teutonen sollte die Mannschaft aber eine deutliche bessere Leistung abrufen um das Spiel siegreich zu gestalten. Wünschen wir der Mannschaft zumindest besseres Wetter als am heutigen Sonntag.

 


FC BG Überruhr II - SG Kupferdreh/Byfang II  0:3 (0:1)

 

Art: Meisterschaft

Datum: 21.02.2016 - 11.00 Uhr

Spielort: BSA Überruhr - Kunstrasen

 

Aufstellung:
- Priban (22)

- Özdemir (3), Schulz (4), Özyurt (15), Meinert (5)

- Girczinski (7-C), Sakal (8), Runkel (10), El Khattabi (14), Azgin (17)

- Thomas (9)

 

Bank:

- Schwering (2), Gaspers (6), Abbas (11), Kupa (12), Pleger (13), Navarro (17)

 

Wechsel:

- Schwering für Girczinski (48.min), Abbas für El Khattabi (70.min), Navarro für Özdemir (80.min)

 

Torschützen BGÜ:

- Fehlanzeige

 

Spielbericht:

Gegen den Tabellendritten verordnete Trainer Sascha Tautges unserem Team dieselbe Spielweise, wie in den Testspielen zuvor. Ballbesitz, Ballstafetten, ruhiger Aufbau, Ball und Gegner laufen lassen. Die ersten 35 Minuten klappte das auch hervorragend. Leider, wie auch in den vorangegangenen Testspielen fehlte vor dem 16-er der finale

Pass, der Druck auf die gegnerische Abwehr und zwingende Torchancen. Der Gast aus Kupferdreh/Byfang kam dann mit seiner ersten nennenswerten Möglichkeit durch einen abgefälschten, vom Wind verblasenen Schuß aus 20 Metern zum 0:1. Diese super ärgeliche Aktion schockte unsere Mannschaft ungemein und bis zur Pause lief nichts mehr zusammen. Als der immer sicher leitende Referee Siggi Baier zur zweiten Hälfte anpfiff, waren die Köpfe aber wieder oben, in der Kabine scheint man die richtigen Worte gefunden zu haben. Die "Blau-Gelbe" Reserve nahm wieder das Heft in die Hand und erspielte sich nun auch Torchancen, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Die größte Möglichkeit hatte Christian "Anwalt" Runkel. Leider scheiterte er am herausragend reagierendem Gästekeeper. Aber wiederum machte der Gast die Tore. Dieses Elend zieht sich nun schon einige Zeit durch die Spiele der Zweiten, aber im Fussball zählen nunmal die Tore. Das Phrasenschwein läßt grüßen. Natürlich schlichen sich mit zunehmender Spieldauer auch der ein oder andere Fehler ein. Zwei davon nutzte die SG Kupferdreh/Byfang aus, ein Konter nach einem Mißverständnis auf unserer Seite und ein Elfmeter, den Schnapper Hendrik "Der Bänker" Priban sofort auf seine Kappe nahm. Aber diese Treffer waren jetzt nicht ursächlich für diese Niederlage. Es fehlt einfach an der Durchlagskraft und der Konzentration bei der Chancenverwertung. Fussballerisch war das eine mehr als ordentliche Leistung gegen eine Spitzenmannschaft der Liga. Wir drücken jetzt alle blau-gelben Daumen, das sich die Mannschaft ab jetzt auch öfter für diesen Aufwand belohnt.

 


SpVg.Fortuna Bredeney II - FC BG Überruhr II  3:4 (1:1)

 

Art: Freundschaftsspiel / Vorbereitung - Rückrunde

Datum: 14.02.2016 - 12.45 Uhr

Spielort: Meisenburgstrasse - Asche

 

Aufstellung:
- Priban (22)

- Schulz (4), Abbas (11), El Khattabi (14), Özdemir (15)

- Schwering (5), Scholz (6), Girczinski (7-C), Sakal (8)

- Thomas (9), Runkel (10)

 

Bank:

- Gaspers (2), Kupa (12), Turan (19)

 

Wechsel:

- Gaspers für Abbas (15.min), Kupa für Schwering (30.min),

- Schwering für Scholz (70.min), Turan für Girczinski (75.min)

 

Torschützen BGÜ:

- Scholz (30.min), Thomas (82.min), Runkel (85.min), Schwering (88.min)

 

Spielbericht:

Eigentlich sollte auch unsere Reserve an diesem Sonntag in die Meisterschaft eingreifen, aber der Gegner ETB SW Essen zog seine zweite Mannschaft nicht ganz überraschend am Freitagmorgen zurück. Glücklicherweise konnten wir mit dem Tabellenführer der Kreisliga C, Spvg.Fortuna Bredeney, spontan einen Testspielgegner aus dem Hut zaubern. Auf der aufgeweichten Asche an der Meisenburg fand die Truppe von Coach Tautges nicht zu ihrem gewohnten Spiel. Die Mannschaft versuchte zwar durch Ballbesitz einen vernünftigen Spielauffbau zu schaffen, aber frühes Pressing des Gegners und fehlende Bewegung in den eigenen Reihen erschwerten es der Mannschaft ungemein. Sehenswert in dieser ersten Hälfte war allein die Kombination, ausgehend von Christian Runkel, über Kai Schulz zu Neuzugang Yorick Scholz, die zum ausgleich führte. Nach der Halbzeit lief der Ball wesentlich besser durch die eigenen Reihen und Team 2 hatte sich auch endlich auf das seifige Geläuf eingestellt. Zwei individuelle Fehler führten aber aus dem Nichts heraus zu zwei Bredeneyer Treffern, was den Spielverlauf eigentlich auf den Kopf stellte. Aber unsere blau-gelbe Reserve zeigte Charakter und stemmte sich in den letzten zehn Minuten volle Pulle gegen die drohende Niederlage und schnürte den Gegner mit der nötigen Wut im Bauch in seiner Hälfte ein. Colin Thomas und Christian "Kevin" Runkel sorgten mit zwei schönen Treffern für den mehr als verdienten Ausgleich. Krönender Abschluß war dann noch der Siegtreffer kurz vor dem Ende. Eine 28m-Rakete von Nico Schwering, der bedingt durch Verletzungen aus und wieder eingewechselt werden mußte, schlug unhaltbar für den Keeper im Bredeneyer Kasten ein. Jetzt kann es am kommenden Wochenende auch für die "Blau-Gelbe" Reserve endlich um Meisterschaftspunkte gehen.

 


FC Stoppenberg - FC BG Überruhr II  8:3 (3:2)

 

Art: Freundschaftsspiel / Vorbereitung - Rückrunde

Datum: 11.02.2016 - 19.00 Uhr

Spielort: Am Hallo - Kunstrasen

 

Aufstellung:
- Issa H. (22)

- Schulz (4), Abbas (11), El Khattabi (14), Özdemir (15)

- Schwering (5), Girczinski (7-C), Sakal (8), Runkel (10), Bingker (18)

- Thomas (9)

 

Bank:

- Gaspers (2), Kupa (12)

 

Wechsel:

- Gaspers für Thomas (60.min), Kupa für Sakal (60.min)

 

Torschützen BGÜ:

- Girczinski (16.min + 26.min), Bingker (85.min)

 

Spielbericht:

Das Ergebnis spricht natürlich Bände. Und der Spielverlauf spiegelt das auch wieder. Stoppenberg spielte von Anfang an brutales Pressing und verunsicherte die gesamte blau-gelbe Reserve, selbst die erfahrenen Spieler. Nach zehn Minuten stand es schon 2:0 für den Gastgeber. Selbst der Anschlußtreffer durch Kapitän Alex "Init" Girczinski per klassischem Abstauber brachte keine Sicherheit. Postwendend erzielte das Team vom "Hallo" den dritten Treffer nach einem weiteren individuellen Fehler. Es grenzt an ein Wunder, das man nur mit 2:3 in die Kabinen ging. Denn abermals Alex Girczinski per Kopfball nach schönem Freistoß von Christian "Anwalt" Runkel erzielte den erneuten Anschlußtreffer. In der Kabine ließ der "Trainierer" ordentlich Dampf ab und forderte eine bessere zweite Halbzeit. Mit sicherem Kombinationsspiel und ruhigem Aufbau wollte man der Verunsicherung Herr werden. Aber in den zweiten 45-Minuten brachen komischerweise alle Dämme. Blau-Gelb fand überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel und lud die Gastgeber zum Toreschießen ein. Kein Spieler konnte seine Hektik ablegen und die Mannschaft agierte mit vielen unnötigen langen Bällen. Einziges Highlight aus unserer Sicht blieb der dritte Treffer durch Antonios "Toni" Bingker. Nach einem Stoppenberger Treffer trat Toni beim Anstoß den Ball ordentlich in den Arsch und die Kugel segelte über den verdutzt schauenden Keeper in den Kasten. Das Tor wäre auf jeden Fall in der engeren Auswahl zum "Tor des Monats". Der Sieg der Stoppenberger war aufgrund ihrer Laufstärke und Effektivität verdient aber durch blau-gelbe Geschenke deutlich zu hoch. Ein Abend zum Vergessen für die Reserve.

 


TuS Kaltehardt II - FC BG Überruhr II  3:1 (1:1)

 

Art: Freundschaftsspiel / Vorbereitung - Rückrunde

Datum: 03.02.2016 - 19.30 Uhr

Spielort: Urbanusstrasse (Bochum) - Kunstrasen

 

Aufstellung:
- Navarro (22)

- Schulz (3), Kovac (5), Abbas (11), Özyurt (15)

- Pleger (4), Girczinski (7-C), Runkel (10), El Khattabi (14), Özdemir (18)

- Thomas (9)

 

Bank:

- Gaspers (2), Sakal (8), Kupa (12)

 

Wechsel:

- Sakal für Pleger (46.min), Gaspers für Schulz (58.min), Kupa für Özyurt (62.min)

 

Torschützen BGÜ:

- El Khattabi (9.min)

 

Spielbericht:

Zu einem weiteren Testspiel reiste unsere Zweite nach Kaltehardt. "Erdkundeunkundigen" sei gesagt, das ist in Bochum, Stadtgrenze Witten. Da beide Mannschaften sich gänzlich unbekannt waren, tasteten sie sich langsam ins Spiel. Blau-Gelb kam dabei besser aus den "Hufen" und Mourad El Khattabi erzielte bereits in der 9.Minute den Führungstreffer nach einer Ecke. Aber bereits im Gegenzug nach dem Anstoß bekam der Gastgeber auch eine Ecke zugesprochen. Beim Klärungsversuch rutschte der nasse Ball Ümit Özyurt leider über den Scheitel und senkte sich ins eigene Tor. Trotzdem hatte die Reserve das Spiel auf einem Kunstrasen der alten Generation voll im Griff und ließ Gegner und Ball ordentlich laufen. Letztendlich aber etwas zu verspielt, den im "16er" fehlte die Durchschlagskraft und der finale Pass gegen eine vielbeinige Bochumer Abwehr. Aus diesem Trott kam das Team aber auch in der zweiten Halbzeit nicht heraus. Man kontrollierte Ball und Gegner, aber man erzwang keine Torchancen. Und es kam, was kommen mußte. Durch Abspielfehler und einige ungenaue Pässe lud man den "TuS" zu einigen Kontern ein, von denen sie zwei versenkten. Trainer Sascha "Kanne" Tautges war aber trotzdem mit dem Spielverlauf zufrieden, denn die Umsetzung des "kontrollierten Spielaufbaus" klappte sehr gut und an der Effektivität im Sturm werden die Jungs weiter arbeiten. Das größte Lob an diesem Abend kam vom gegnerischen Trainer, der nie und nimmer gedacht hätte, bei dem Spielverlauf als Sieger vom Platz zu gehen. Außerdem lud die Mannschaft das äußerst faire und gastfreundliche Team von TuS Kaltehardt II zum Rückspiel ein um die Sache dann gerade zu rücken.

 


Al-Arz Libanon III - FC BG Überruhr II  5:1 (3:0)

 

Art: Freundschaftsspiel / Vorbereitung - Rückrunde

Datum: 24.01.2016 - 11.00 Uhr

Spielort: Bäuminghausstrasse - Kunstrasen

 

Aufstellung:
- Navarro (22)

- Schulz (4), Kovac (5), Sakal (8), Özyurt (15)

- Kupa (7), Issa H. (10), El Khattabi (14), Klein (19)

- Thomas (12), Schwering (18)

 

Bank:

- Ibrahim (9)

 

Wechsel:

- Keine

 

Torschützen BGÜ:

- El Khattabi (76.min)

 

Spielbericht:

Mit dem allerletzten Aufgebot ging an diesem regnerischen Sonntagmorgen an die Bäuminghausstrasse zum verlustpunktreien Tabellenführer der Kreisliga C. So mußte "Oldtimer" Manuel Navarro ins Tor und ein angeschlagener Mohamed Ibrahim stellte sich als einziger Auswechselspieler zur Verfügung. Haissam Issa, bekannterweise einer der Torhüter der Ersten, stellte sich als Feldspieler zur Verfügung. Der Gegner brachte eine sehr junge Mannschaft mit hoher Laufbereitschaft auf den Kunstrasen. Unsere Reserve kämpfte zwar aufopferungsvoll, aber individuelle Fehler ergmöglichten dem Gastgeber ettliche Chancen und so stand es zur Halbzeit 3:0 für Al-Arz. "Blau-Gelb 2" mobilisierte trotz des Spielstandes noch alle Kräfte und hielt in der zweiten Halbzeit weiter ordentlich dagegen und kam durch Mourad El Khattabi sogar zum Anschlußtreffer. Die nachlassende Kraft zum Ende des Spiel ergmöglichten Al-Arz Libanon III aber noch zwei Treffer. Für unsere elf aufgebotenen Spieler war es aber trotzdem eine gute Leistung auf der sich aufbauen läßt.

 


FC BG Überruhr II - RW Wellheimer Löwen / Bottrop  2:5 (1:2)

 

Art: Freundschaftsspiel / Vorbereitung - Rückrunde

Datum: 17.01.2016 - 15.15 Uhr

Spielort: BSA Überruhr - Kunstrasen

 

Aufstellung:
- Priban (22)

- Gaspers (2), El Khattabi (4), Kovac (5), Sakal (8)

- Özdemir (6), Navarro (7), Girczinski (9), Runkel (10)

- Abbas (11), Thomas (14)

 

Bank:

- Klein (19), Pleger (3), Özyurt (15), Kupa (16)

 

Wechsel:

- Pleger für Gaspers (46.min), Özyurt für Özdemir (46.min), Klein für Navarro (46.min), Kupa für Abbas (60.min)

 

Torschützen BGÜ:

- Abbas (25.min), Runkel (54.min)

 

Spielbericht:

Auch bei der Zweiten herrschte große Vorfreude auf das erste Match auf dem neuen Teppich und dem ersten Spiel auf dem gewohnten Platz nach sechs Monaten. Der Gegner aus Bottrop spielt ebenfalls in der Kreisliga B, stellte aber für "Coach Tautges" und seine Mannen sonst ein unbeschriebenes Blatt dar. Vorab ist zu sagen, das die, vom allseits bekannten Schiedsrichter Manfred Grabinski stets ruhig und souverän geleitete, Partie über 90 Minuten absolut fair über die Bühne ging. In der ersten Hälfte hatte unsere Mannschaft eigentlich die Spielkontrolle, leider ohne den nötigen Erfolg. Die Löwen aus Bottrop profitierten dafür zweimal von Fehlern unserer Blau-Gelben und netzten effektiv ein. Lediglich Ahmet Abbas konnte für unsere Farben ein Tor erzielen und so ging es mit 1:2 in die Kabinen. Nach der Pause wechselte unser Trainierer ordentlich durch und probierte auch einiges aus. Dafür sind Vorbereitungsspiele ja nun mal da. Leider funktionierte in diesem Fall nicht alles, den der Spielfluss der Zweiten kam immer wieder ins Stocken und der Gegner nutzte dies konsequent aus. Einziges Highlight auf unserer Seite blieb daher das zweite Tor durch Christian "Anwalt" Runkel. Unnachahmlich versenkte er einen Freistoß aus 20m in den Giebel. Wieder einmal entspricht ein Ergebnis nicht unbedingt dem Spielverlauf, aber in der Vorbereitung steht eh die Fehleranalyse im Vordergrund und die Freude auf die nächsten Spiele auf unserem neuen Geläuf ward nicht getrübt.